header_j_09.jpg

Eine Pilgerreise zur Kirche über dem Heiligen Grab in Jerusalem war/ist sehr weit. Deshalb ließ Abt Knittel zwischen 1716 und 1720 die Heiliggrabkapelle oberhalb seines Klosters als Wallfahrtskirche bauen.

 

Seither steht auf dem Kreuzberg eine der beeindruckendsten Todes- und Auferstehungskirchen. Sie ist gebaute und bildliche Verkündigung der christlichen Heilsbotschaft und zugleich bildhafte Predigt von einem Lebenswandel, der in den Himmel führt.


Diese Kirche ist ein Wallfahrtsort und zugleich ein begehbares „Lehrbuch“ christlicher Sakralsymbolik.

 

Herzliche Einladung zu unserer Gemeindewallfahrt am Samstag, dem 03. Juni 2017:

 

gemeindewallfahrt schoental 062017

 

Geführt und begleitet wird die Fahrt von Dr. Philipp Schwarz.

 

Ablauf:

  • Abfahrt mit dem Bus um 8.30 Uhr (St. Augustinus, Goethestr. 75)
  • vormittags: Besichtigung der Kapelle
  • Mittagessen im Tagungshaus Kloster Schöntal
  • nachmittags: evtl. Spaziergang zur Wall-fahrtskirche Neusass oder/und Besichti-gung der Klosterkirche Schöntal
  • Rückkehr ca. 16.30 Uhr (St. Augustinus, Goethestr. 75)

 

Anmeldung über das Pfarrbüro St. Augustinus: