header_j_08.jpg

Die Gemeindeleitung der katholischen Kirchengemeinden ist in zwei zentralen Dokumenten unserer Diözese grundlegend in der Kirchengemeindeordnung geregelt. Um ein erstes Gefühl dafür zu bekommen worum es grundlegend geht, hier zwei Zitate aus diözesanen Dokumenten:

 

Wer ist Gemeindeleiter?

"Der Pfarrer ist im Auftrag des Bischofs Leiter der Kirchengemeinde. Er leitet die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Kirchengemeinderat. Der Pfarrer ist Vorsitzender des Kirchengemeinderats. Anteil an der besonderen Verantwortung des Pfarrers haben die für die Kirchengemeinde bestellten Priester und Diakone sowie die zum pastoralen Dienst bestellten Frauen und Männer."
(Auszug aus der "Kirchengemeindeordnung / KGO" --> hier lesen)

 

Was meint Gemeindeleitung?

"Da die Gläubigen insgesamt Anteil haben an der Heilssendung der Kirche, tragen sie und der Pfarrer gemeinsam Verantwortung für das Gemeindeleben und dafür, dass Kirche als Lebensraum für die Menschen erfahrbar wird. Gemeindeleitung, die diesem Verständnis gerecht wird, lässt sich nur in kooperativer Weise ausüben. Dies geschieht dadurch, dass verschiedene Dienste einzelne konkrete Leitungsaufgaben wahrnehmen, die ihnen aufgrund ihrer Kompetenz und ihres Engagements übertragen werden."
(Auszug aus "Gemeindeleitung im Umbruch" --> hier lesen)

 

Auf den folgenden Unterseiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur Gemeindeleitung unserer Kirchengemeinde.